Kein passendes Angebot für Sie dabei? Dann erstellen Sie gerne einen kostenlosen Suchauftrag.

Autor Archiv

Immobilienverkauf

Zeitenwende am Immobilienmarkt

Zu Beginn des Jahres 2022 schien noch absehbar, dass sich beim Immobilienverkauf die Entwicklung der letzten Jahre mit anhaltend niedrigen Zinsen und einer weiterhin hohen Nachfrage bei begrenztem Angebot fortsetzen würde. Alles sah danach aus, dass es auch weiterhin einfach bleiben sollte, eine Immobilie zu verkaufen.

Mit dem Beginn des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine am 24.02.2022 hat diese Entwicklung jedoch ein Ende gefunden. Es kam zu Lieferengpässen und einem drastischen Anstieg der Energiepreise. Auch sahen wir im Laufe des Jahres deutlich höhere Inflationsraten, was die Europäische Zentralbank (EZB) dazu veranlasste, der anziehenden Teuerung durch mehrere Anhebungen der Leitzinsen entgegenzuwirken. Dies machte die Immobilienfinanzierung innerhalb eines sehr kurzen Zeitraums deutlich teurer und sorgte – neben einer geringeren Kaufkraft durch den Preisanstieg bei anderen Gütern – für einen raschen Rückgang der Nachfrage nach Immobilien.

Immobilienverkauf kein Selbstläufer mehr

Während Ende des Jahres 2021 eine Baufinanzierung teilweise noch unter 1 % realisiert werden konnte, lagen Ende 2022 die Zinssätze bereits zwischen 3,5 und 4,0 %. Dadurch haben sich in vielen Fällen die Budgets der Kaufinteressenten faktisch halbiert, die für einen Immobilienerwerb zur Verfügung stehen. Viele Finanzierungsvorhaben waren somit nicht mehr realisierbar. Die Angebotsseite reagierte auf diese veränderte Situation naturgemäß nicht so schnell wie die Nachfrageseite. Dies führte zu einem weiterhin steigenden Angebot an Immobilien bei rückläufiger Nachfrage. Diese Entwicklung, dass immer weniger Kunden in der Lage sind, eine Immobilie zu finanzieren, setzt sich auch im Jahr 2023 bislang fort.

Somit kann auch auf dem Immobilienmarkt von einer Zeitenwende gesprochen werden. Verkäufer sehen sich einer geringeren Nachfrage gegenüber, der Immobilienverkauf ist kein Selbstläufer mehr. Da jedoch der Bedarf an Wohnraum nach wie vor hoch ist, kann damit gerechnet werden, dass sich die Immobilienpreise zeitnah wieder stabilisieren werden.

Erfolgreicher Immobilienverkauf durch Ihre Vereinigte VR Bank

In diesem anspruchsvollen Marktumfeld zahlt es sich besonders aus, beim Immobilienverkauf einen kompetenten Partner an der Seite zu haben. Im Jahr 2022 konnte die Vereinigte VR Bank IMMOBILIEN 184 Objekte im Wert von rund 86 Mio. Euro verkaufen. Das Kerngeschäft lag, wie auch in den Vorjahren, in der Vermittlung von Einfamilienhäusern und Reihenhäusern an Selbstnutzer. Verkäufe an Kapitalanleger haben sich infolge schwerer zu erfüllender Renditeerwartungen reduziert. Das Geschäft mit Gewerbeimmobilien war aufgrund der veränderten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ebenfalls rückläufig.

Persönliche Beratung durch unsere Immobilienspezialisten

Die persönliche und individuelle Betreuung unserer Kunden ist für uns besonders wichtig. Mit unserem Team aus zehn erfahrenen Immobilienspezialisten bieten wir eine umfassende Beratung vor Ort an. Durch unser flächendeckendes Filialnetz sind unsere Mitarbeiter in der Region bestens vernetzt und stehen Ihnen mit umfassenden Kenntnissen des regionalen Immobilienmarktes in Speyer und der Kur- und Rheinpfalz kompetent zur Seite.

Unsere qualifizierten Immobilienmakler in Speyer und Umgebung sind gerne für Sie da, wenn Sie eine Immobilie kaufen oder verkaufen möchten. Wir unterstützen Sie als Kaufinteressent bei der Immobiliensuche und der Baufinanzierung. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere aktuellen Immobilienangebote in der Region. Mit einem kostenlosen Immobilien-Suchauftrag informieren wir Sie künftig automatisch per E-Mail über neue Angebote für Häuser, Wohnungen oder Grundstücke.

Auch wenn Sie als Eigentümer Ihr Haus oder Ihre Wohnung verkaufen möchten, sind wir Ihr zuverlässiger Partner. Wir erstellen eine kostenfreie Bewertung Ihrer Immobilie und sorgen für eine professionelle Vermarktung. Mit unserem Rundum-Sorglos-Paket können Sie sich beim Immobilienverkauf bequem zurücklehnen: Die Vermarktung Ihrer Immobilie durch unsere qualifizierten Experten spart Ihnen nicht nur viel Zeit und Arbeit – Sie profitieren auch von unserer langjährigen Erfahrung als Immobilienmakler.

Dies sind nur einige der Gründe, weshalb wir Ihnen empfehlen, Ihre Immobilie nicht ohne Makler zu verkaufen. Vereinbaren Sie gerne einen Termin für eine unverbindliche Beratung durch unsere Immobilienmakler in Speyer und vielen weiteren Orten in der Region Kur- und Rheinpfalz:

Zusätzlich haben Sie auch die Möglichkeit, sich kostenfrei und umfassend auf unserer Homepage zu informieren. Hierfür steht Ihnen neben zahlreichen Ratgebern rund um das Thema Immobilien auch eine Immobilienbewertung online zur Verfügung.

Mitglied im Immobilienverbund Rhein-Neckar-Pfalz

Die Vereinigte VR Bank Kur- und Rheinpfalz eG ist außerdem Mitglied im Immobilienverbund Rhein-Neckar-Pfalz – einem Zusammenschluss von insgesamt zehn Genossenschaftsbanken. Damit steht unseren Kunden ein Marktgebiet mit rund zwei Millionen Menschen zur Vermarktung ihrer Immobilien offen. In diesem Immobilienverbund sind wir mit ca. 100 Immobilienspezialisten auch über die Grenzen unseres Geschäftsgebietes hinaus bestens vernetzt. Darüber hinaus stehen wir in einem engen Austausch mit den Immobilienabteilungen der rund 700 Volks- und Raiffeisenbanken in ganz Deutschland und können unseren Kunden dadurch eine weitere Plattform für die Vermarktung ihrer Immobilien bieten.

Energieausweis richtig lesen

Energieausweis richtig lesen

Wenn Sie ein Haus oder eine Wohnung besichtigen, dann schauen Sie auch in den Energieausweis. Steht der Pfeil über der Farbskala auf Orange oder Rot, dann ist dies ein wichtiges Signal für Sie als künftigen Eigentümer: Hier besteht Modernisierungsbedarf. Auch diese Investition gilt es vor dem Kauf einer Immobilie zu kalkulieren und zu finanzieren. Wir erklären Ihnen, wie Sie den Energieausweis richtig lesen und für Ihre Kaufentscheidung deuten.

Weniger Heizkosten, mehr Wohnkomfort

Mit bloßem Auge können Sie den energetischen Zustand einer Immobilie meist nicht beurteilen. Aus diesem Grund schreibt die Energieeinsparverordnung (EnEV) einen Energieausweis vor, den Ihnen der Verkäufer in der Regel vorlegen muss. Dieser enthält eine Farbskala, die ähnlich wie eine Ampel funktioniert und einen ersten Überblick über die Energieeffizienz der Immobilie gibt. Das betreffende Haus wird dabei in eine bestimmte Energieeffizienzklasse eingeordnet. In den neueren Ausweisen entspricht zum Beispiel die Klasse A+ im grünen Bereich in etwa dem Standard eines Passivhauses. Klasse H hingegen weist darauf hin, dass hier der Modernisierungsbedarf sehr hoch ist. Wenn Sie Ihre Heizkosten niedrig halten möchten, sollten Energieverbrauch oder Energiebedarf unter 100 Kilowattstunden pro Quadratmeter und Jahr liegen.

Energieausweise lesen und vergleichen

Energieausweise geben Ihnen lediglich erste Anhaltspunkte zur Energieeffizienz einer Immobilie. Sie eins zu eins miteinander zu vergleichen, ist oft nicht möglich. Beachten Sie beim Lesen eines Energieausweises bitte auch, dass es zwei Arten von Energieausweisen für Gebäude gibt: den Verbrauchsausweis und den Bedarfsausweis. Die Endenergiekennwerte für dasselbe Haus sind in einem Bedarfsausweis meist niedriger als in einem Verbrauchsausweis.

Verbrauchsausweis

Der Verbrauchsausweis bezieht sich auf den tatsächlichen Energieverbrauch der Bewohner in den letzten drei Jahren. Die Angaben in Verbrauchsausweisen werden also stark von den Heizgewohnheiten der jeweiligen Bewohner bestimmt. Waren diese beispielsweise besonders sparsam, kann der Energieverbrauch also relativ niedrig erscheinen.

Bedarfsausweis

Beim Bedarfsausweis werden durch einen Energieberater die Bausubstanz der Immobilie und der Zustand der Heizungsanlage untersucht. Die Angaben in Bedarfsausweisen hängen also davon ab, wie der jeweilige Energieberater, der den Ausweis ausgestellt hat, vorgegangen ist. Auch hier kann es Unterschiede geben, die einen Vergleich verschiedener Ausweise erschweren.

Energieausweis lesen und Folgekosten vor dem Kauf abschätzen

Fragen Sie deshalb den Eigentümer oder Makler, was in den letzten Jahren unternommen wurde, um die Energieeffizienz des Gebäudes zu verbessern: Wurde die Heizungsanlage erneuert? Wurden Fenster ausgetauscht, Dach oder Kellerdecke gedämmt? In Kombination mit den Informationen aus dem Energieausweis können Sie als potenzieller Käufer abschätzen, mit welchen Kosten für Heizung, Warmwasserbereitung, Lüftung sowie bei Bedarf für Modernisierungen Sie rechnen müssen. Unsere Immobilienexperten beraten Sie auch zur Baufinanzierung und zu Fördermöglichkeiten für energieeffizientes Sanieren von Immobilien in Speyer und der Region Kurpfalz und Rheinpfalz.

Energieausweis beantragen

Auch als Verkäufer einer Immobilie sollten Sie sich mit dem Thema Energieausweis beschäftigen, denn für den Verkauf eines Hauses oder einer Wohnung ist ein Energieausweis unerlässlich. Allerdings wird dessen Beantragung schnell kompliziert, wenn sie keinen Experten an Ihrer Seite haben. Wir vermitteln Ihnen daher Kontakte zu qualifizierten Energieberatern vor Ort und unterstützen Sie bei der Beantragung des Energieausweises. Wenden Sie sich einfach an unsere Immobilienmakler in Speyer und vielen weiteren Orten der Region Kur- und Rheinpfalz:

Immobilienpreise

Entwicklung der Immobilienpreise bei Häusern und Wohnungen in Speyer und Umgebung

Der Traum von der eigenen Immobilie in Speyer und der Region Kur- und Rheinpfalz ist weiter ungebrochen. Wer ein Haus oder eine Wohnung kaufen möchte, profitiert derzeit von etwas günstigeren Immobilienpreisen als in den vergangenen Jahren. Da aber beim Kauf meist ein Großteil des Kaufpreises finanziert wird, ist die Entwicklung der Zinsen für Baufinanzierungen ein gegenläufiger Trend, daher haben sich hier die Konditionen für eine Baufinanzierung in vielen Fällen verdoppelt oder sogar verdreifacht. Lohnt sich da noch ein Engagement mit Blick auf die Immobilienpreise?

Als Ihr Immobilienmakler in Speyer und der Region Kur- und Rheinpfalz sehen wir die aktuelle Kaufpreisentwicklung bei Immobilien als günstige Gelegenheit zum Erwerb von Häusern und Eigentumswohnungen zur eigenen Nutzung und als langfristige Kapitalanlage.

Wie war die Entwicklung der Immobilienpreise in den vergangenen Jahren?

Der Boom bei den Immobilienpreisen konzentrierte sich in den vergangenen Jahren auf die wirtschaftlich starken Regionen in Deutschland und die damit verbundenen großen Städte. Stark profitiert haben davon die Quadratmeterpreise zum Beispiel in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München oder Stuttgart. Das Preisgefälle zum restlichen Deutschland war deutlich; abgesehen von einigen Urlaubsregionen im südlichen Deutschland oder am Meer in bevorzugter Lage.

Hier hat sich inzwischen ein struktureller Wandel vollzogen. Die Preisdifferenz zu attraktiven Regionen wie beispielsweise die Gegend um Speyer mit etwas mehr als 50.000 Einwohnern war einfach zu groß geworden. Viele Menschen, die ein Haus kaufen wollen, finden interessante Objekte zu bezahlbaren Preisen. Das Gleiche gilt beim Wohnungskauf, da bei der Immobilienbewertung in Speyer und Umgebung deutlich mehr Wohnung bei den Quadratmeterpreisen möglich ist als beispielsweise in Frankfurt oder Stuttgart.

Wovon profitiert die Region Kur- und Rheinpfalz bei der aktuellen Immobilienpreisentwicklung?

In vielen Metropolen Deutschlands sind nach dem Boom der vergangenen Jahre die Preise beim Immobilienkauf kaum noch finanzierbar. Der Trend geht insgesamt dazu über auch in kleineren Städten ein Haus zu kaufen oder eine Wohnung zu kaufen. Auch hier gibt es attraktive Arbeitsbedingungen und ein reichhaltiges Freizeitangebot für die ganze Familie. Die Immobilienpreise liegen in unserer Region deutlich unter dem Preisniveau der Großstädte. Auch die Lebensqualität ist in ländlicheren Regionen ein Vorteil gegenüber der hektischen Metropole.

Wie ist die Immobilienpreisentwicklung in Speyer in der jüngsten Vergangenheit?

Bis zum ersten Quartal des Jahres 2022 war beim Wohnung kaufen ein permanent leicht ansteigendes Preisniveau im Durchschnitt der Wohnungskäufe erkennbar. Aufgrund der Zinssteigerungen im Laufe des Jahres 2022 ist ein leichter Rückgang bei den im Durchschnitt erzielten Kaufpreisen zu verzeichnen. Obwohl sich Kredite für Baufinanzierungen deutlich verteuert haben, ist der Preisrückgang im Segment der Eigentumswohnungen eher gering.

Bei den Ein- und Zweifamilienhäusern war die Immobilien-Kaufpreisentwicklung zum Ende des 1. Quartals 2022 sogar auf einem Höchststand. Auch hier hat sich die Verteuerung der Kosten für Baufinanzierungen im 2. Quartal 2022 negativ auf die Quadratmeterpreise ausgewirkt, dennoch liegen die rückläufigen Immobilienpreise für Häuser noch über dem Wert vom Ende des Jahres 2021. Das ist insgesamt eine stabile Entwicklung auf hohem Niveau.

Welche Städte und Gemeinden gehören zum Geschäftsgebiet der Vereinigten VR Bank Kur- und Rheinpfalz eG?

Die Immobilienpreisentwicklung für die Stadt Speyer können Sie in groben Zügen auch auf die umliegenden Städte und Gemeinden anwenden. Hier verhalten sich die Quadratmeterpreise in einer ähnlichen Relation. Als Immobilienmakler für die gesamte Region betreuen wir diese Standorte für Sie:

Überall dort fühlen wir uns zu Hause und bieten Ihnen attraktive Immobilien zum Kaufen an. Selbstverständlich haben wir auf Wunsch auch die maßgeschneiderte Baufinanzierung für Sie parat.

Worauf ist am Markt bei der Entwicklung der Immobilienpreise zu achten?

Ein wichtiger Faktor ist es, in welcher Lage Sie sich zum Haus kaufen oder Wohnung kaufen, entscheiden. Hier ist die Immobilienpreisentwicklung am Beispiel von Speyer sehr unterschiedlich. In sehr guter Lage liegen die Quadratmeterpreise zwischen 4.500 und 7.000 Euro. In guter Lage befindet sich das Angebot zwischen 3.800 und 5.000 Euro. Die Quadratmeterpreise in mittlerer Lage reichen von 3.000 bis 3.900 Euro. Die günstigsten Quadratmeterpreise finden Sie in einfachen Lagen in einem Rahmen von 2.500 bis 3.300 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche.

Wie könnten sich die Immobilienpreise in Zukunft entwickeln?

Die aktuellen Sorgen im Zusammenhang mit dem Konflikt zwischen Russland und der Ukraine und der damit verbundenen Energiekrise in weiten Teilen Europas belasten die Volkswirtschaften und die Menschen. Als Folge haben sich viele Preise inflationär entwickelt und der Konsum ist deutlich auf dem Rückzug. An den Immobilienmärkten sind steigende Zinsen an den Kreditmärkten ein zusätzlicher Belastungsfaktor. Im 3. Quartal 2022 hat sich die Immobilienpreisentwicklung stabilisiert. Die Immobilienbewertungen befinden sich immer noch auf einem guten Niveau.

Was spricht dafür, dass die Immobilienpreisentwicklung positiv bleibt?

Eine Immobilie kaufen bedeutet für viele Menschen die Erfüllung eines Lebenstraumes. Nicht mehr zur Miete wohnen, ist angesichts der permanent ansteigenden Mietpreise ein oft formuliertes Lebensziel. Die Nachfrage nach Wohnraum ist ungebrochen. Das liegt auch daran, dass Deutschland ein Zuwanderungsland ist und immer mehr Wohnraum benötigt wird.

Ein Haus kaufen oder eine Wohnung kaufen bedeuten Unabhängigkeit und steigern das Lebensgefühl der Menschen. Eine Immobilie ist zusätzlich eine gute Altersvorsorge und kann problemlos an die Kinder vererbt werden. Dabei fallen bei vielen Immobilien sogar keine Steuern an. Immobilien sind Sachwerte und damit ein Schutz vor Inflation und Geldentwertung. Wenn beispielsweise das Papiergeld an Wert verliert, ist eine Immobilie wertbeständig und immer ein sicheres Dach über dem Kopf.

Warum sind Immobilien in der Kur- und Rheinpfalz langfristig eine gute Geldanlage?

Die Baupreise für Neubauten steigen seit Jahren kontinuierlich an. Das liegt an immer höheren Anforderungen in Bezug auf den Umweltschutz und das Einsparen von Energie. Im Jahr 2022 haben sich durch die steigende Inflation auch die Preise für Baumaterial verteuert. Das wird künftig auch auf die Immobilien-Kaufpreisentwicklung Einfluss nehmen. Neu gebaute Wohnungen und Häuser werden im Preis weiter steigen, allein aufgrund der höheren Baukosten. Gleichzeitig wirken sich diese Preissteigerungen auch auf Bestandsimmobilien aus, die bei der Immobilienbewertung bei guter Bausubstanz im Wert ebenfalls teurer werden.

Die Immobilienpreise sind in der Region Kurpfalz und Rheinpfalz bei weitem nicht auf dem Preisniveau der teilweise überhitzten Märkte in den deutschen Metropolen. Aus diesem Grund ist die Gefahr für einen möglichen Preiseinbruch nicht zu befürchten. Die Städte und Gemeinden in der Region werden auch künftig von den stabilen Immobilienbewertungen profitieren. Als Immobilienmakler vor Ort sind wir ständig auf der Suche nach attraktiven Objekten für unsere vorgemerkten Kaufinteressenten. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie eine Immobilie verkaufen möchten. Unsere qualifizierten Immobilienmakler sorgen für eine professionelle Vermarktung Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung.

Unser Fazit zu den aktuellen Immobilienpreisen:

Der Boom der vergangenen Jahre bei den Immobilienpreisen in Deutschland ist seit Beginn des Jahres 2022 in ruhigeres Fahrwasser gekommen. Durch die Energiekrise in unserem Land hat sich die Inflation in Deutschland rasant beschleunigt. Das führte zu Leitzinserhöhungen der europäischen Notenbank. Als Folge davon haben sich die Zinsen für Immobiliendarlehen verteuert. In einigen Teilen Deutschlands haben sich die Immobilienpreise 2022 leicht rückläufig entwickelt. In der Region Kur- und Rheinpfalz sind die Quadratmeterpreise immer noch auf einem günstigen Einstiegsniveau. Für Menschen, die ein Haus kaufen oder eine Wohnung kaufen möchten, ist das in vielen Fällen eine gute Einstiegsgelegenheit.

Loading

Immobilie vererben

Immobilie erben und vererben

Testament, Erbvertrag, Erbschaftssteuer und Erbengemeinschaft: So lauten einige der Begrifflichkeiten, die oftmals für Verwirrung sorgen, wenn es darum geht, ein Immobilie zu vererben. Spielen Sie mit dem Gedanken, Ihre Wohnimmobilie zu vererben? Wurden Sie gerade von einer Erbschaft in Kenntnis gesetzt? Oder interessieren Sie sich einfach für das Thema „Immobilien erben und vererben“? Dann bietet Ihnen dieser Beitrag relevante Informationen inklusive damit verbundener rechtlicher Bestimmungen.

Profitieren Sie dabei von unserem fachlichen Know-how, das wir mit unserer Tätigkeit als Experten in Sachen Immobilien in Speyer, Frankenthal, Neustadt an der Weinstraße, Schwetzingen sowie der Region Kur- und Rheinpfalz täglich neu unter Beweis stellen. Ausführliche Informationen zum Thema finden Sie außerdem in unserem kostenlosen Ratgeber zur Erbschaft einer Immobilie.

Von der Notwendigkeit einer Verfügung von Todes wegen

Geht es um die Nachlassplanung, dann ist Immobilienbesitzern zu einer frühzeitigen, umfassenden Vorsorge zu raten. Im Zentrum steht dabei eine klare Nachlassregelung, die keinen Raum für Fragen oder Zweideutigkeiten zulässt. Nur so können Betroffene sicher sein, dass ihr Haus oder ihre Eigentumswohnung dem eigenen Wunsch entsprechend vererbt werden.

Ist dies nicht der Fall, so tritt die gesetzliche Erbfolge in Kraft. Je größer die Erbengemeinschaft ist (also je mehr Erben Anspruch auf den Nachlass haben) desto langwieriger gestaltet sich dieser – zudem häufig von familiären Streitigkeiten begleitete – Prozess. Eine eindeutige Regelung vorab kann dies verhindern.

Auch mit Blick auf eine eventuell bestehende nicht eheliche Lebenspartnerschaft kann der hohe Stellenwert einer gesetzlichen Verfügung nicht oft genug betont werden. Denn liegt eine solche Verfügung nicht vor, so gibt es keine wirtschaftliche Absicherung für Partner, die nicht verheiratet sind. Vielmehr geht das Vermögen, in diesem Fall Haus oder Eigentumswohnung, auf die im Rahmen der gesetzlichen Erbfolge bestimmten direkten Angehörigen über.

Grundsätzlich ist anzunehmen, dass ein Erblasser – also die Person, die bei ihrem Tod ein Erbe hinterlässt – den eigenen Nachlass auf für die Angehörigen besonders vorteilhafte Weise regeln möchte. Entsprechend macht es außerdem Sinn, den Wert des eigenen Wohnobjektes prüfen zu lassen. Auf diese Weise lässt sich unter anderem feststellen, ob eine Schenkung oder ein Verkauf zu Lebzeiten lukrativer ausfallen.

Wohnung bzw. Haus vererben oder zu Lebzeiten verschenken?

Für die Entscheidung zwischen einem Vererben oder Verschenken einer Immobilie sollten Sie sich ausreichend Zeit nehmen. Holen Sie vorab die erforderlichen Auskünfte ein und lassen Sie sich umfassend von Fachleuten im Steuer- und Erbrecht beraten. An dieser Stelle seien exemplarisch einige Szenarien aufgeführt, in denen eine Schenkung Sinn machen kann.

  • Handelt es sich beispielsweise um ein sehr großes Vermögen und besteht daher die Gefahr einer Überschreitung der Freibeträge, so lohnt es sich, über eine Schenkung nachzudenken.
  • Vergleichbares gilt im Falle eines selbst genutzten Wohnobjektes, das der eingetragene Lebens- oder Ehepartner voraussichtlich nicht zehn Jahre lang beziehen wird.
  • Der Freibetrag für die Erbschaftssteuer fällt vergleichsweise gering aus. Davon betroffen sind vor allem Geschwister, bei denen dieser (im Gegensatz zu den 400.000 Euro Freibetrag für Kinder) lediglich bei 20.000 Euro liegt.

Eine Immobilie vererben: Erbvertrag versus Testament

Doch wie gestaltet sich die Vererbung des eigenen Nachlasses genau? Als besonders verbreitete und wohl bekannteste Form gilt das Testament. Dieses kann ganz einfach eigenhändig unter Berücksichtigung der formellen Anforderungen verfasst und beispielsweise in einem Schließfach gelagert werden. Mit diesem Schriftstück verfügen Erblasser den Haupterben ihres Vermögens. Gibt es weitere erbberechtigte Angehörige, so erhalten diese lediglich den Pflichtanteil. Eine notarielle Bekundung ist in der Regel nicht erforderlich, empfiehlt sich jedoch oftmals allein aufgrund der höheren Beweiskraft.

Im Gegensatz zum Testament erfordert der Erbvertrag die notarielle Form. Auf den Punkt gebracht handelt es sich dabei um ein Rechtsgeschäft zwischen dem Erblasser und einem oder mehreren seiner Erben. Dieses beinhaltet gesetzliche Vereinbarungen, die unter anderem die Bestimmung zum Alleinerben und die daran geknüpfte Bedingung zum Erbringen von Pflegeleistungen enthalten können.

Hier gilt es, Formfehler und andere Unklarheiten zu vermeiden. Diese können im schlimmsten Fall zur Ungültigkeit des Testamentes führen. Daher empfehlen wir grundsätzlich eine Beratung durch einen Experten für Erbrecht. Im ersten Schritt können Sie sich auch gerne an unser engagiertes Team der Vereinigten VR Bank Immobilien wenden. Wir leiten Sie im Bedarfsfall an Rechtsexperten in Speyer oder der Region Kur- und Rheinpfalz weiter, zum Beispiel in Frankenthal, Ketsch, Freinsheim, Grünstadt, Haßloch, Hockenheim, Lingenfeld, Neustadt, Schwetzingen, Schifferstadt oder Maxdorf.

Immobilie vererben: Steuern, Freibeträge und mehr

Ein wichtiger Aspekt, den Sie bei der Nachlassplanung berücksichtigen sollten, ist die Steuer, in diesem Fall je nach Auswahl die Erbschafts- oder Schenkungssteuer. Da sich diese parallel zu den steigenden Immobilienpreisen kontinuierlich erhöht, fragen sich viele Betroffene zu Recht, ob es Alternativen gibt, um die Immobilie steuerfrei zu vererben.

Die Antwort lautet ja. Bleiben die Erben beispielsweise weiterhin in der selbst genutzten Immobilie wohnen, so kann dies eine Steuerbefreiung erwirken. Mit Blick auf die Komplexität des Steuerrechts empfiehlt sich hier jedoch die Inanspruchnahme einer steuerrechtlichen Beratung. So erhalten Sie einen realistischen Überblick über die im konkreten Fall greifenden Ausnahmen, Konditionen und Optionen.

In puncto Freibetrag wird je nach Verwandtschaftsgrad entschieden. Bei eingetragenen Lebens- und Ehepartnern liegt dieser für die Steuerklasse 1 bei rund 500.000 Euro, für Kinder bei 400.000 Euro. Bei Geschwistern und geschiedenen Ehepartnern (Steuerklasse 2) wird der Freibetrag auf 20.000 Euro angesetzt.

Wohnung bzw. Haus erben: Was ist zu bedenken?

Vorab sei hier kurz auf die Möglichkeit, ein Erbe auszuschlagen, eingegangen. Zwar ist der Begriff „Erbschaft“ zumeist mit positiven Assoziationen verbunden, jedoch gibt es Situationen, in denen sich der Nachlass eher als Last denn als Segen erweist. Betroffene sollten in diesem Fall eine Erbausschlagung in Erwägung ziehen.

Ein Beispiel ist eine hohe Verschuldung oder sogar Überschuldung des Erblassers. Wird das Erbe nicht ausgeschlagen, so gehen die Schulden automatisch an den bzw. die Erben über. Weitere mögliche Szenarien sind die Verschuldung durch die Erben selbst sowie ein extrem hoher Sanierungsbedarf.

In der Praxis bleiben dem bzw. den Erben nur 6 Wochen nach Bekanntgabe der Erbschaft, um diese gegebenenfalls auszuschlagen. In diesem Zeitraum gilt es folglich, sich ein genaues Bild vom gesamten Nachlass inklusive potenzieller Schulden sowie dem Zustand der Immobilie zu machen.

Fällt die Entscheidung für eine Annahme der Erbschaft, so bedeutet dies auch eine Übernahme sämtlicher, die Immobilie betreffender Rechte und Pflichten. Dazu zählen beispielsweise:

  • die Durchführung notwendiger Reparaturen,
  • die Begleichung eventuell vorliegender Rechnungen, beispielsweise für Strom und Wasser,
  • im Falle einer vermieteten Immobilie: Informationen zum Eigentümerwechsel sowie
  • eine entsprechende Korrektur bzw. Aktualisierung im Grundbucheintrag (bis zu 2 Jahren nach Eintritt des Erbfalls kostenlos).

Handelt es sich um eine Erbengemeinschaft für das Haus, so ist darüber abzustimmen, ob es verkauft, vermietet oder von einem oder mehreren der Erben selbst genutzt werden soll. Wenn Sie sich endlose Auseinandersetzungen sparen möchten, können Sie Ihren Erbteil auch verkaufen oder gegen eine Abfindung auf die Miterben übertragen.

Vereinigte VR Bank Immobilien: Ihre Immobilien-Experten in Speyer und der Region Kur- und Rheinpfalz

Entscheiden Sie sich für den Kauf, Verkauf oder die Vermietung von Immobilien, so sind Sie bei uns in besten Händen. Dabei ist es irrelevant, in welcher Stadt der Region Sie sich befinden. Ob Schwetzingen, Schifferstadt, Neustadt, Maxdorf, Lingenfeld, Ketsch, Hockenheim, Grünstadt, Haßloch, Freinsheim oder Frankenthal. Wir sind Ihr Ansprechpartner in Fragen rund um das Thema Immobilien.

Sie möchten als Erblasser, Erbengemeinschaft oder Alleinerbe den Wert Ihrer Immobilie ermitteln? Oder suchen Sie nach einer Möglichkeit, diese zu verkaufen oder zu vermieten? Auch dann wissen wir Rat und freuen uns, wenn Sie sich vertrauensvoll an unsere Immobilienmakler in Speyer und Umgebung wenden. Gemeinsam finden wir die für Sie optimale Lösung.

Loading